Gruppenstunde am Freitag, 11.09.2020!

Am Freitag, 11.09.2020 findet nach der Sommerpause wieder eine gemeinsame Gruppenstunde mit Bibern und Wölflingen statt.

Treffpunkt um 16.30 Uhr am Tipi. (Ende gegen 18.00 Uhr)

Am 18.09. fällt dafür die Gruppenstunde aus, wegen Leitermangel.

 

Bis bald und Gut Pfad,

Eure Leiter

Merchandise-Sammelbestellung !!!

Endlich ist es wieder soweit!

Es gibt wieder die Möglichkeit, Stammes-T-Shirts, Stammes-Halstücher, Opinels und Kluften zu bestellen.

Stammes-T-Shirt:

Es gibt Kindergrößen, Herren- & Damengrößen.

Stammes-Halstuch:

Preisliste:

Kluft: 37€
Halstuch: 10€
Opinel: Gr. 8: 13€, Gr. 9: 14€, Gr. 10: 16€, Wö: 12€
T-Shirt: bestimmt die Nachfrage

Bitte Bestellungen an Merchandise<at>pfadfinder-rott.de schicken.

Wir freuen auf viele Bestellungen.

Bestellungen nur noch bis Ende des Monats!!!

Gut Pfad,
euer Merchandise AK

Sommerlager 2020 – Rückblick

Wieder fand unser jährliches Sommerlager vom 08.08. – 12.08.2020 statt, dieses Mal in der Nähe von Rechtmehring. Wegen der besonderen Umständen wurde das Sommerlager leider etwas verkürzt, was aber die Tage, die wir gemeinsam im Lager verbrachten, nur um so schöner und unvergesslicher machte.

Tag 1: Ankunft

Nachdem wir uns alle vor dem Schulparkplatz in Rott versammelt hatten, fuhren wir mit dem Rad los Richtung Lagerplatz.

In unseren Stufen mit unseren Leitern radelten wir am Inndamm entlang nach Wasserburg, wo es eine kurze Verschnaufspause (mit Eis ;D) gab. Von da aus ging es weiter zum Soyensee, wo wir uns im kühlen Wasser abfrischten und das schöne Wetter genossen.
Nach einiger Zeit fuhren wir weiter zum Lagerplatz. Dort angekommen, erwartete uns die Küche, die schon fleißig unsere Kochstelle aufbaute. Zügig fingen wir an, auch unsere Schlafzelte aufzubauen und die Gegend auszukunden (vor allem der kleine Bach neben unserem Lagerplatz). Die Pfadis bauten sich im angrenzenden Wald ein kleines Hängemattenlager.
Um 19:00 gab es Abendessen. Die Küche überraschte uns mit super leckerem Döner, von dem natürlich nichts überblieb. Danach machten die Wölflinge für uns alle Lagerfeuer und als es anfing dunkel zu werden, saßen wir in unseren Stufen zusammen am Lagerfeuer, sangen Lieder und ließen den ersten Abend schön ausklingen.

Tag 2: Lagerbauten/Mario Party

Der Morgen fing mit einem tollen PMS (peinliches Morgenspiel) und Frühstück an. Danach teilten wir uns in verschiedene Lagerbauten- Gruppen auf und fingen an, unseren Lagerplatz zu gestalten. Manche bauten eine Lagerfeuerüberdachung, andere einen super hohen Bannermast, eine Waschstation, eine Dusche, ein Geländer (damit man nicht unfreiwillig im angrenzenden See baden geht) oder den Parkour für das Spiel am Nachmittag.
Nach getaner Arbeit, gab es Obazda und Salat zum Mittagessen und danach machten wir wegen der großen Hitze zwei Stunden Pause. Die Wös und Jupfis nutzten die Zeit, um einen Damm in dem kleinen Bach zu bauen.

Nach der Pause spielten wir alle zusammen Mario Party. Dazu wurden wir in vier Teams eingeteilt und jedes Team bekam einen riesigen Schaumsoff-Würfel. Das Spielfeld hatte eine Ähnlichkeit mit Mensch-ärgere-dich-nicht, doch gab es bestimmte Felder. Ein Feld war „Risiko“, auf dem man entweder Glück haben und Punkte gewinnen konnte, oder man zum Beispiel einen verdienten Stern verlor. Ein anders Feld war „Fragen“, bei dem man mit einer richtigen Antwort Punkte verdienen konnte. Das dritte Feld war das „Minispiel“-Feld. Ein Minispiel konnte sein, dass ein Rover pro Team so schnell wie möglich durch den Parkour laufen musste, oder dass einer pro Team fünf essbare Pflanzen finden musste. Es wurde gekämpft um jeden Punkt, da man mit fünf Punkten einen Stern verdiente und man drei Sterne für den Sieg brauchte.
Nach einem hart erkämpften Sieg gab es anschließend Abendessen. Wieder überraschte uns die Küche mit drei verschiedenen, super leckeren Knödel Arten.
Als es dann anfing zu dämmern, machten wir uns alle bereit für eine Nachtwanderung mit Fackeln und mit anschließender kleiner Mutprobe für die Wölflinge. Auch für die Jupfis startete die Schweigepflicht. Nach einer kleinen Lagerfeuerrunde war es auch schon Zeit für die Bannerwache.

Tag 3: Radtour ins Freibad/Versprechen

An diesem Morgen gab es Müsli und die berühmten „Overnight-Oats“ zum Frühstück. Danch machten

wir uns auf den Weg ins Freibad nach Haag. Es war ein schöner Tag mit viel Sonne und Wasser. Zu Mittag gab es Hot-Dogs und nach dem Freibad radelte jede Stufe einzeln (mit kleinem Umweg zur Eisdiele) heim.
Zurück am Lagerplatz angekommen, wurde fleißig am Damm weiter gebaut und es gab Nudeln mit Soße zum Abendessen.
Dann war es endlich so weit und alle neu in die Gruppe aufgestiegenen Grüpplinge durften ihr Versprechen machen. Dazu gingen wir los mit Fackeln und stoppten bei kleinen Stationen, an denen man sich Gedanken zu verschiedenen Erlebnissen und Momente im Leben machte. Angekommen an einer kleinen Stelle neben dem Bach außerhalb des Lagerplatzes wurde feierlich das

Verspechen aufgesagt und daraufhin ein kleines, selbstgebautes Boot in das Wasser gesetzt und auf die Reise geschickt.
Der Abend wurde mit einer gemütlichen Lagerfeuerrunde und mit Lagerfeuerliedern beendet.

Tag 4: Workshops/Bunter Abend

Heute war ein besonderer Tag. Nach dem Frühstück traf ein kleines Filmteam ein, dass uns den Tag über begleitete. Zuerst teilten wir uns wieder in Gruppen ein und die erste Runde Workshops fing an. Man konnte eine Brücke ohne Seil über den Bach bauen, lernen, wie man

Messer schleift, im Dutch-Oven Nussschnecken am Lagerfeuer backen, Erste-Hilfe lernen, Essen in der Natur finden und daraus etwas kochen und unser Abzeichen gestalten.
Zu Mittag gab es Couscoussalat und nach der Mittagspause, in der wir Flunkyball mit Wasser spielten, fing die zweite Runde Workshops an. Es gab viel zu lernen, zu essen und zu erfahren.
Gegen Abend hin überlegte sich jede Stufe ein kleines Theaterstück oder einen Sketch für den Bunten Abend. Als Abendessen gab es anschließend Thai Curry.

Als es endlich soweit war, machten die Wölflinge Lagerfeuer und es wurde gesungen. Danach verabschiedete sich das Filmteam, da sie noch einen weiten Weg vor sich hatten.

Der Bunte Abend begann: Die Wös, Jupis und Pfadis überraschten uns mit lustige Theaterstücken und die Rover und die Küche machten lustige Sketche. Als Krönung gab es Schokosalami und viele Liederwünsche. Leider geht jeder Tag zu Ende – so auch schon unser letzter Tag für dieses Sommerlager.

Tag 5: Abreise

Zum Frühstück gab es leckeren Obstsalat und danach fingen wir an, unsere Lagerbauten und Zelte abzubauen. Wir halfen alle zusammen und so waren wir bis zum Mittagessen fertig. In unseren Stufen radelten wir wieder los Richtung Rott am Inn. Nach einer anstrengenden Fahrt schafften es alle, heil und unversehrt anzukommen. Nach dem Abschlusskreis war unser diesjähriges Sommerlager leider vorbei, doch es war eine unvergessliche Zeit und jeder hatte viel Spaß.

Hier möchte sich der Programm-AK sehr herzlich bei der Küche bedanken, die

uns in diesem Sommerlager so lecker auf dem Lagerfeuer bekocht hat! Danke für eure Mühen und danke, dass ihr, Geier und Peter, dabei wart! Wir hoffen, ihr habt vielleicht wieder Lust im nächsten Sommerlager die Küche zu machen und wir würden uns schon darauf freuen, dieses Mal mit euch zu kochen :)!

Auch ein großes Danke an den Bauern, der uns so spontan den Lagerplatz zur Verfügung gestellt hat! Wir würden uns freuen, wenn wir wieder kommen dürfen!

Wir hoffen, ihr hattet alle ein genauso schönes Sommerlager und eine genauso schöne Zeit und so viel Spaß wie wir.

Gut Pfad und hoffentlich sehen wir uns alle nächstes Jahr beim Weinfest und auf dem Diözesanlager 2021 wieder!

Euer Programm-AK

Zusammenfassung fürs Sommerlager

Hier noch mal eine kleine Zusammenfassung was ihr am Samstag alles so braucht und was man so wissen sollte.

Abfahrt Samstag 08.08.2020 um 10.00 Uhr am Schulparkplatz in Rott am Inn.

Bitte mit dabei haben:

  • die Ausgefüllte Einverständniserklärung und Anmeldung
  • eine unserer Roverinen wir in Folge einer Dokumentation über ihren Ausbildungsberuf einen Tag von einem Film Team aufgenommen. Hierfür brauchen wir auch noch eine  Einverständniserklärung Film.
  • den Teilnehmerbeitrag (65€, 55€ für Geschwister)
  • einen großen Rucksack, kompakt gepackt.
    Neben den allgemeinen Sachen von der Packliste ist wichtig, dass jedes Kind folgendes mitnimmt:
    – Teller, Besteck, Tasse, Schwamm und Geschirrtuch (am besten in einer Tasche)
    – Mund-Nasen Schutz für alle Tage
  • einen kleinen Rucksack zum Radlfahren
    – mit Wasserflasche (nicht aus Glas), welche auch fürs Lager verwendet werden kann.
  • ein funktionsfähiges Rad und einen Helm

Für Rückfragen einfach melden.

Wir freuen uns auf Samstag
Gut Pfad
Eure Leiterrunde

Sommerpause…

Liebe Grüpplinge,

während der regulären Schulferien finden keine Gruppenstunden statt!

Aber vielleicht sehen wir uns im Sommerlager?

Gruppenstunde am Mittwoch den 22.07.2020

Am Mittwoch findet wieder eine gemeinsame Gruppenstunde mit Bibern und Wölflingen statt.

Wir treffen uns wieder um 16:30 am Tipi. (Ende: 18:00)

Bitte feste Schuhe anziehen.

Gut Pfad und bis bald,

Eure Biber und Wölflingsleiter

Bald wieder Gruppenstunden!

Liebe Biber,

ACHTUNG ÄNDERUNG!

Das erste Treffen wird schon diesen Mittwoch, 08.07. stattfinden. Zusammen mit den Wölflingen!

Von 16:30 – 18:00 Uhr beim Tipi!

Mit dabei: Euer neuer Gruppenleiter Stefan!

Bis bald und Gut Pfad!

Endlich wieder Gruppenstunden

Liebe Pfadfinder, liebe Eltern,

 

es ist nun endlich wieder so weit, wir dürfen endlich wieder Gruppenstunden machen.

Natürlich kommen auch wir hier nicht um ein paar Regeln rum, also bitten wir euch diese gut durchzulesen und einzuhalten.

Nur so können wir sichere Gruppenstunden gewähren und müssen nicht wieder auf Online Gruppenstunden umsteigen.

 

Die Gruppenstunden werden in Kleingruppen mit max. 20 Personen stattfinden.

Es gilt auch hier ein Mindestabstand von 1,5m, ist dieser nicht möglich muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Also nicht vergessen.

Bitte kommt nur zur Gruppenstunde, wenn ihr euch auch wirklich gesund fühlt, um keinen zu gefährden. Falls ihr euch nicht so gut fühlt und Symptome wie Husten, Schnupfen, Fieber, Durchfall habt bleibt lieber daheim.

Ebenfalls müsst ihr zuhause bleiben, wenn ihr die letzten zwei Wochen Kontakt zu einem nachweislich positiven Covid-19 Patienten hattet.

Eure Leiter werden eine Teilnehmerliste der Gruppenstunde führen, welche im Falle einer Infektion zu den einfacheren Ermittlungen der Teilnehmer dient.

Während den Gruppenstunden stellen wir euch die Möglichkeit zur Verfügung euch jederzeit die Hände zu waschen und/oder zu Desinfizieren.

Für die Fahrt zur Gruppenstunde wäre es noch gut, wenn ihr möglichst nur alleine zu fahren, da der Abstand im Auto schlecht eingehalten werden kann.

Natürlich sind die aktuellen Regeln des Gesetzgebers jederzeit einzuhalten.

 

Und natürlich wünschen wir euch alle schöne Gruppestunden und freuen und narrisch euch endlich wieder zu sehen.

 

Gut Pfad
Eure Leiterrunde

 

 

Collage

Auch unsere Biber und Wölflinge haben Bilder für eine Collage gemalt :)

Themen für die Kunstwerke waren unter anderem:

  • Das mache ich am liebsten in den Gruppenstunden
  • Schönstes Pfadfindererlebnis
  • Das würde ich gerne noch erleben als Pfadfinder
  • Meine Lieblingsbeschäftigung als Pfadfinder

Sommerlager Informationen

Wegen den Umständen, kann dieses Jahr leider unser Auslandssommerlager nicht stattfinden :(

Deswegen werden wir jetzt ein regionales Sommerlager veranstalten!

Hier ist die neue Ausschreibung für das SoLa 2020.

Diejenigen, die sich bereits angemeldet haben, müssen sich nicht neu anmelden.

Es gibt keine Anzahlung mehr; bereits überwiesene Anzahlungen gelten jetzt als normaler Lagerbeitrag und überschüssiges Geld wird bei der Abfahrt zurückgegeben.
Der Lagerbeitrag wird wie üblich vor der Abfahrt in bar bezahlt.

Bitte die Anmeldung abfotografieren und dem Leiter schicken. Die ausgefüllte Anmeldung bitte bei der Abfahrt abgeben.

Wir freuen uns trotzdem auf zahlreiche Anmeldungen!

Gut Pfad und bleibt gesund!

Eure SoLa AK’s

Nach oben